schueler-ratgeber.de

  • Schule - Ausbildung - Job

    Das Infoportal für Schüler rund um Schule, Freizeit, Ausbildung und Beruf

Bewerbung

Ob bei der Suche nach einem passenden Praktikum, für den Nebenjob oder einen Ausbildungsplatz: Bewerbungen spielen schon für Schülerinnen und Schüler eine wichtige Rolle. Wer das Bewerbungsverfahren aus dem Effeff beherrscht, der sichert sich damit wertvolle Chancen, die nicht selten zum gewünschten Gespräch oder gleich zum Beispiel zu einem Praktikumsplatz führen. Dabei ist die perfekte Bewerbung keine Zauberei - entscheidend ist, sich rechtzeitig mit den speziellen Anforderungen auseinanderzusetzen. Und das bedeutet im Klartext: Üben, üben, üben! Viele Schulen haben erkannt, dass sich SchülerInnen gar nicht früh genug vorbereiten können. Sie bieten zum Beispiel Bewerbungstrainings, die neben der schriftlichen Bewerbung auch ein persönliches Bewerbungsgespräch umfassen können. Das Thema Bewerbung ist in Eurem Lehrplan noch Mangelware? Dann könnte es hilfreich sein, den oder die KlassenlehrerIn direkt anzusprechen. Wer auch hier keinen Erfolg hat, dem bleibt das "Probe-Bewerben" in den eigenen vier Wänden. Eltern oder ältere Geschwister sind bestimmt gern dabei behilflich. Alles, was man hierfür benötigt, ist eine (echte oder erfundene) Stellenausschreibung, einige Bögen Papier und eine gute Portion Kreativität.

Eine gute Bewerbung steht auf zwei Pfeilern - formalen Aspekten und der eigenen Persönlichkeit. Ein ordentliches, sauberes und vollständiges Bewerbungsschreiben gilt als Grundvoraussetzung dafür, dass eine Bewerbung überhaupt Beachtung findet und nicht sofort im Papierkorb landet. Auch Rechtschreib- und Grammatikfehler können negativ auffallen - daher lieber mehrfach prüfen! Und während die Einhaltung formaler Kriterien gewissermaßen die Basis bildet, kann man mit der persönlichen Vorstellung so richtig punkten. Wer sich noch unsicher ist, wie er seine erste Bewerbung gestalten könnte, der sollte sich zum Beispiel diese Fragen beantworten: Was interessiert mich am ausgeschriebenen Job / der Praktikumsstelle / dem Ausbildungsplatz? Welche spezifischen Fähigkeiten, Interessen, Erfahrungen bringe ich für genau diese Aufgabe mit? Und welche Stärken zeichnen mich besonders aus, was kann ich gut? Langweilige Anschreiben mit 08/15-Text werden von vielen Arbeitgebern heute kaum noch beachtet. Wer eine echte Chance haben möchte, der sollte Persönlichkeit einbringen - und somit das Interesse an der eigenen Person wecken. Eltern, Freunde und Verwandte können gute Ansprechpartner und Kritiker auf dem Weg zu einer perfekten (und in erster Linie: individuellen) Bewerbung sein.