schueler-ratgeber.de

  • Schule - Ausbildung - Job

    Das Infoportal für Schüler rund um Schule, Freizeit, Ausbildung und Beruf

sitzen bleiben

Manchmal hat sich die vermeintlich schlechte Nachricht bereits angekündigt, manchmal kommt sie wie ein plötzlicher Schock: Wer das aktuelle Schuljahr wiederholen muss und nicht weiterkommt, der steht oftmals ziemlich ratlos da. Fragen und Zweifel kommen auf - nicht allein bei den Betroffenen selbst, sondern auch bei Eltern und Verwandten, die die Situation so ungewollt noch schlimmer machen können. Denn statt Angst zu schüren oder ein schlechtes Gewissen zu machen, sollten sie jetzt besonders unterstützend wirken. Schülerinnen und Schüler, die "sitzen bleiben", tun dies wohl in den wenigsten Fällen freiwillig. Ein schlechtes Gewissen, Ärger, Angst oder Minderwertigkeitsgefühle treten jetzt in den Vordergrund. Schon allein aus diesem Grund sollten Eltern alles tun, um ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen - am Besten mit einem ruhigen Gespräch, in dem das weitere Vorgehen besprochen wird.

Zwei Themen sollten dabei in jedem Fall mit dabei sein: So gilt es, die Gründe für die schlechten schulischen Leistungen zu erörtern und hierfür Lösungsangebote zu finden. Lerndefizite, mangelnde Disziplin oder Aufmerksamkeit, aber auch persönliche Sorgen bis hin zu ausgeprägten Lernschwächen können hier vorliegen. Nur wer die Gründe kennt, der kann diese auch aktiv angehen. Professionelle Nachhilfeinstitute, Kinder- und Jugendpsychologen oder allgemeine Beratungsstellen können Eltern und Kinder je nach Situation bedarfsgerecht unterstützen.

Und schließlich darf die Wiederholung des Schuljahres auch als enorme Chance begriffen werden: Jetzt hat Ihr Kind die Möglichkeit, Defizite aufzuholen und Wissenslücken auszugleichen. Dies kann unter Umständen sehr viel sinnvoller sein, als mehr schlecht als recht direkt ins nächste Schuljahr zu rutschen. Schließlich werden in der Schule Grundlagen geschaffen, die auch für die spätere Ausbildung oder für´s Studium von großer Bedeutung sind. Mit der nötigen Motivation (und ohne unnötigen Druck) erkennen Kinder sehr schnell die Möglichkeiten, welche die neue Schulsituation bereithält. Bedarfsgerechte Angebote zum Beispiel mit Nachhilfe, aber auch persönliche Gespräch unterstützen die jungen Schulgänger im neuen Jahr.

Schulstress | Schulangst | Gewalt in der Schule | Mobbing | schlechte Noten | sitzen bleiben